Anmeldung

Du willst dich anmelden?

Wir empfehlen, dass du an zwei bis drei Übungen teilnimmt und dich – wenn es dir gefällt und du weiterhin die Pfadi besuchen willst – dann anmeldest. Hierfür wendest du dich an die Leiter, die dir das Anmeldeformular sowie weitere Informationen abgeben. Du kannst es aber auch hier herunterladen.

Ein Kind gilt als angemeldet, wenn die Pfadi Zofige in Besitz des ausgefüllten Anmeldeformulars ist. Ein Austritt aus der Pfadi Zofige kann nur in schriftlicher Form akzeptiert werden.

Lies doch bitte auch unser A bis Z durch, um über die wichtigsten Dinge Bescheid zu wissen.

A bis Z

Pfadi Zofige
Die Pfadi Zofige, gegründet 1919, zählt rund 50 Mitglieder, welche von 11 Leiterinnen und Leitern betreut werden.
Sie gehört dem Kantonalverband Aargau an, der wiederum zur Pfadibewegung Schweiz (PBS) gehört.

In der Pfadi sollen die Kinder und Jugendliche etwas erleben, ihre Phantasie ausleben können und etwas lernen. Das Kind profitiert unbewusst, tut etwas für die Gesundheit, schult die Persönlichkeit, lernt im Team Verantwortung zu übernehmen um nur einige Punkte zu nennen.

Um vertiefter auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen eingehen und altersgerechte Erlebnisse bieten zu können, sind unsere Mitglieder auf vier Stufen verteilt, wobei die erste und zweite Stufe auch nach Geschlechtern getrennt Aktivitäten unternehmen.

Pfadistufen
Wolfstufe: Wölfe, Mädchen und Knaben im Alter von 6-11 Jahre / Wahlspruch: Öises Bescht
Pfadistufe: Pfadis, Mädchen und Knaben im Alter von 11-14 Jahre / Wahlspruch: Allzeit Bereit
Piostufe: Pios, Mädchen und Knaben im Alter von 15-16 Jahre / Wahlspruch: Zäme wiiter
Roverstufe: Rover, aktive und ehemalig Leiter ab 17 Jahre / Wahlspruch Bewusst Handeln

Aktivitäten
Unsere Aktivitäten oder auch Übungen genannt, finden im Normalfall am Samstag Nachmittag statt.
Meistens halten wir uns draussen in der Natur auf, ab und zu auch in der Stadt oder in unserer Pfadihütte.
Einer der wichtigsten Bestandteile des Pfadijahres sind unsere Lager. Dazu gehören das Pfingstlager (PfiLa) welches 3 Tage dauert und das Sommer- oder Herbstlager (SoLa / HeLa) welches ein bis zwei Wochen dauert. Die Lager sind normalerweise stufengetrennt, die Piostufe begleitet meist die Pfadistufe.
Alle fünf Jahre führen wir ein Abteilungslager (AbLa) durch. Am AbLa nehmen alle Stufen teil.

Weitere wichtige Pfadi Zofige Anlässe sind im Frühling die Frühlingsputzete. Alle Kinder und Leiter putzen mit Hilfe von freiwilligen Eltern und dem Altpfader Verein (APV) die Pfadihütte und Umgebung.
Beim Pfadi Zofige Tag (Rent a Scout) wollen wir für unsere Abteilungskasse Geld verdienen. Bei der Werbeübung wollen wir neue Pfadi Mitglieder gewinnen.
Am letzten Sonntag vor Weihnacht feiern wir immer mit allen Teilnehmern und Eltern Waldweihnacht im Wald um die Pfadihütte und in der Hütte.

Quartalsprogramm / Anschlag
Jede Übung weicht von der Anderen ab (Zeit, Ort usw.). Das thematisch eingekleidete Quartalsprogramm gibt darüber Auskunft. Es wird an alle Mitglieder per Mail verschickt, ist auf unserer Hompage zu finden oder im Anschlagkasten an der Hauswand der Buchhandlung Mattmann.

Übertritt
Der Übertritt ist das Ende einer Stufe und somit auch der Beginn der neuen Stufe. Die 1. Stufen- Kinder im Alter von 11 Jahren, das heisst wenn sie in der 5. Klasse sind, treten in die 2. Stufe über.

Pfadihütte (Rosshimmel)
Die Pfadihütte wurde im Jahre 1949 erbaut, ihr Name lautet Rosshimmel. Die Pfadihütte gehört dem APV. Wir dürfen sie jedoch für alle Anlässe benützen.
Die Pfadihütte wird für private Feste jedoch nicht mehr vermietet.

Jahresbeitrag
Wir versuchen den Jahresbeitrag so niedrig wie möglich zu halten, damit alle die Möglichkeit haben, der Pfadi beizutreten. Trotzdem benötigen wir für die Übungen Bastelmaterial oder sonstige Gegenstände und sind so auf Fr. 60.- pro Kind und Jahr angewiesen.

Versicherung
Grundsätzlich ist Versicherung Sache der Teilnehmer. Bei grossen Versicherungssummen verfügt jedoch die Pfadi Aargau über eine zusätzliche Versicherung.

Material und Kleidung
Aufgrund der Aktivitäten im Freien ist empfehlenswert, dass das Kind stets dem Wetter entsprechende Kleider anzieht (Regenschutz, warme Jacke, etc.). Ebenso ist darauf zu achten, dass das Kind Kleider und Schuhe trägt, die schmutzig werden dürfen.
Ein wichtiges Kleidungsstück ist für uns die Pfadikrawatte. Sie zeigt, dass wir zur Pfadi gehören und wird von jedem Mitglied getragen.
Wir führen verschiedene Pfadi Zofige Artikel, bedruckt mit unserem Logo. Vom Pullover bis zum T- Shirt können diese Artikel bei Tinka bestellt werden.
Das Pfadihemd welches gut geeignet ist um Lagerdrucke oder sonstige Erinnerungen zu sammeln, kann beim Pfadibekleidungsladen Hajk gekauft werden. www.hajk.ch

Die Pfadikrawatten können bei unserer Materialstelle bezogen werden.
Coiffeur Fasler- Hintere Hauptgasse 9- 4800 Zofingen- Telefon: 062 751 51 60

Klickt auf diesen Link für weitere Informationen.

Pfadiname
Ihrem Kind wird die Möglichkeit geboten, unter fachkundiger Betreuung ausgebildeter J+S-Leiter zusammen mit andern Kindern Pfadi zu erleben. Erscheint Ihr Kind regelmässig an den Übungen, so erhält es einen Pfadinamen (Vulgo). Ein Pfadiname soll mehr als nur ein Name sein, er ist ein Symbol für die Zugehörigkeit zu unserer Jugendorganisation und widerspiegelt eine Persönlichkeit.
Der Pfadiname wird dem Kind nach seiner Pfaditaufe auf einer Urkunde überreicht.

Information
Unsere Homepage: www.pfadizofige.ch gibt Ihnen über vielerlei Auskunft.
Für jedes Quartal planen die Leiter ein neues Programm (Quartalsprogramm) mit den Informationen zu den Übungen.
Einmal im Jahr erscheint der „Herold", welcher über das vergangene Jahr berichtet und alle wichtigen Adressen enthält.
Gerne stehen die Abteilungsleiter oder Stufenleiter Ihnen für weitere Fragen zur Verfügung.

Elternrat (ER)
Der Elternrat besteht aus vier Pfadieltern und ist eine Anlaufstelle für andere Eltern. Bei Wünschen, Problemen oder Fragen, die man lieber nicht mit den Leitern besprechen möchte, kann man sich an den ER wenden.

GO_TO_TOP