Piostufe

In der Piostufe betätigen sich die Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 17 Jahren. Die Piostufe soll den Mitgliedern etwas bieten können, das ihrem Alter entspricht. Sie ist die richtige Form einer Pfadiaktivität nach der Zeit in der Pfadistufe und vor dem Leiter-Dasein. Im ersten Jahr sind die Teilnehmer nur in der Piostufe aktiv zusammen mit den betreuenden Leitern. Im zweiten Jahr können sie vermehrt in die Wolfs- und Pfadistufe hineinschauen, indem sie mit den Leitern zusammen Übungen planen.

Pfadis der Piostufe haben die Möglichkeit, ihre eigenen Ideen mit Kollegen in die Tat umzusetzen. Sie sind frei in der Gestaltung ihrer Projekte und sie werden dabei von einer älteren Person begleitet. Eine typische Pios-Aktivität ist die „Crazy Challenge“ (zu deutsch verrückte Herausforderung), bei der es darum geht, eine ausgeflippte Idee Wirklichkeit werden zu lassen.

3stufe Custom

GO_TO_TOP