Wolfstufe Blog

Sola 2017 : Freitag: Nachtübung

Schon waren alle Schüler gemütlich im Bett und fast schon am Schlafen, als plötzlich lautes Geschrei und Stimmen zu hören waren. Alle Kinder standen im Bett. Es waren offenbar Diebe, die Miss Vanilla suchten und sie dann auch entführten. Natürlich mussten wir ihr helfen, denn schliessich wollte sie uns ja noch etwas sehr wichtiges erzählen. Wir suchten sie in der Richtung, in der die Diebe mit ihr davon sind, doch vergebens. Wir fanden heraus, dass wir zuerst einen Trank machen mussten, der sie beruhigt. Also teilten wir uns in Gruppen auf, da der Trank sehr schwer zum zubereiten ist und wir sicher ein guten möchten. Die Zutaten dazu waren im Büro des Direktors und der durfte uns auf keine Fall bermerken. So musste man ganz leise ins Büro schleichen und die Zutaten hinaus stehlen. Leider hatte der Direktor die erste Gruppe bemerkt und sie wurden mit Miss Vanilla entführt. Gefesselt wurden sie dann als kleine Köche verkleidet und mussten das mehr oder wenig feine Essen von Miss Vanila essen uns selber ihre Kochkünste beweisen. Die anderen zwei Gruppen schaften es in dieser Zeit den Trank zu brauen und so konnten wir ihr den Trank geben, den sie schliesslich wieder beruhigte und sie normal machte. Sie konnte uns erzählen, dass der jetzige Direktor gar nicht der richtige Direktor ist und dass der gute gefagen ist. So besiegten die Lehrer der böse Direktor mit einem Aurastabkampf und befreiten so der gute Direktor. Der gute Direktor freute sich riesig dass wir das Geheimnis gelüftet haben und bedankte sich bei der Pfadi Zofige. Er hatte auserdem vier Schriftrollen dabei, die sich als Taufurkunden entpuppten.

Sofort bereit alles zu geben für die Schule Elgon und die Lehrer

    

Die Begeisterung war unterschiedlich                                            Alle ein Gedanken: Phinx, hör auf Fötelis zu machen!

Die vier ausgebildeten Jungköche

  

  

Gratulation an alle Täuflinge

Wolfstufe Blog
Sa, 15.07.2017 11:33 By Anuk


Sola 2017 : Freitag: Stadtgame

Da Miss Vanila vor Aufregung in Ohnmacht gefallen ist, weil sie und etwaaas sehr Wichtiges erzählen wollte, machten wir uns Sorgen und wollten ihr helfen. So dachten wir, wir könnten ihr etwas sehr feines zu Essen geben und vom Duft wird sie weider zu sich kommen. So fuhren wir in die Stadt, um möglichst eine möglichst feine Malzeit zu erlangen. Wir fingen an mit einem Pack Guezli und versuchten dieses gegen etwas Besseres einzutauschen, das wir dann wieder eintauschten und immer so weiter. Das Ziel war also, etwas möglichst feines zu Essen ertauschen.  Ebenfalls haben wir Rascal in der Stadt gesucht, der sich in Wintherthur verirrt hat, um im eine Karte zu bringen, damit er nicht weiter herum irrt.

     

      

Am Bahnhof gab es für alle Glaces. Mhhh Twister

Wolfstufe Blog
Sa, 15.07.2017 11:18 By Anuk


Sola 2017 : Freitag: Physikexperimente

In der Unterrichtsstunde am Morgen hatten wir Physikuntericht. Es galt also v=s/t.  Mit Herr Flamel haben wir Ballonraketen, Steinschleudern und Hydraulik gebastelt und dann damit physikalisch damit herum gespielt.

  

Wolfstufe Blog
Sa, 15.07.2017 11:00 By Anuk


Sola 2017 : Donnerstag: Kino

Am Abend war Film schauen angesagt. So machten wir es im Schlag der Jungen gemütlich und schauten Kikis Lieferservice. Kiki ist eine kleine Hexe, die 13 Jahre alt gewroden ist und nun ein Jahr lang von zu Hause weg muss und arbeitet dann in einer Bäckerei als Lieferservice.

     

 

Wolfstufe Blog
Fr, 14.07.2017 09:21 By Anuk


Sola 2017 : Donnerstag: Zmittag

Heute zum Mittagessen gab es feine Omeletten.

  

Tweenys Omelette: Tomatensauce, Gurke, Schinken,                        Puks Omelette: Schinken, Gurken, Käse und Schoggipulver.

Käse und Zimtzucker     

Ausserdem hatten die Küche eine kleine Hilfe von diesen zwei fleissigen Köchen.

Wolfstufe Blog
Do, 13.07.2017 16:56 By Anuk


 

GO_TO_TOP